Aktuelles

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Wir benutzen Mailchimp als Newsletter-Plattform. Wenn Sie den Newsletter abonnieren, stimmen Sie der Weitergabe Ihrer E-Mail Adresse an Mailchimp zu.
Datenschutzbestimmungen von Mailchimp

WELCOME TO BITTERFELD: Unser Festival-Programm ist online!

WELCOME TO BITTERFELD: Unser Festival-Programm ist online! Euch erwartet ein aufregendes und vielseitiges Programm aus Theater- und Musikstücken, Filmen, Installationen, Workshops, Gesprächen, Ausflügen an interessante Orte der Bitterfelder Industriegeschichte und -gegenwart sowie Treffen mit Künstler:innen am Strand des Goitzschesees. Vom 1. bis 17. Juli erforscht und feiert unser Festival in Bitterfeld den „Osten“ als Landschaft der Veränderungen für Menschen, Natur und Zusammenleben. Ein besonderer Fokus liegt auf der Geschichte der Arbeit und den Spuren, die diese Geschichte in die Landschaft gezeichnet hat. Lasst euch das nicht entgehen!

Tickets für Bühnenstücke, Filme und Workshops könnt ihr ab sofort direkt über den Festival-Kalender und ab dem 12. Mai auch in der Stadt- und Tourismusinformation der Stadt Bitterfeld-Wolfen erwerben. Viele Veranstaltungen sind kostenfrei.

Wir wünschen viel Freude beim Entdecken des Programms!!


Programmveröffentlichung und Start des Kartenvorverkaufs am 5. Mai 2022

Endlich ist es soweit: Wir freuen uns sehr, das künstlerische Programm für unser Festival OSTEN vorstellen zu können! Sehr herzlich laden wir Journalist:innen zur Programm-Pressekonferenz am Donnerstag, 5. Mai 2022, 11:00 Uhr ein, mit anschließender Möglichkeit für Interviews (ab 11:45 Uhr) sowie einer Führung durch den Kulturpalast (ab 12:00 Uhr). 
Adresse: Kulturpalast Bitterfeld, Kleiner Saal, Parsevalstraße 2A, 06749 Bitterfeld-Wolfen

Unsere künstlerische Leitung, Aljoscha Begrich, Christine Leyerle und Ludwig Haugk, stellt Idee und Konzeption des Festivals sowie besondere Programm-Akzente vor. Anschließend geben die Künstler:innen Caroline Ektander und Alison Shea Einblick in ihre Festival-Projekte. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und Interviews sowie ab 12:00 Uhr eine kurze Führung durch den Kulturpalast, in der wir aufzeigen, wie sich die Räumlichkeiten für das Festival verändern und Kulturpalast-Inhaber Matthias Gossler von seinen Sanierungsplänen erzählt.

Wenn wir Sie begrüßen dürfen, teilen Sie uns dies bitte bis 3. Mai per Mail an presse@osten-festival.de mit. Alle Informationen unter: https://osten-festival.de/presse/


Neue Festival-Website: www.osten-festival.de

OSTEN hat ein neues, digitales zu Hause! Ab sofort findet ihr auf www.osten-festival.de alle Infos zum Festival und dem Kulturnetzwerk dahinter, zu den beteiligten Künstler:innen und zu eurem Festival-Besuch. Unser Festival-Programm, inklusive aller Theater- und Musikstücke, Filme, Gespräche, Workshops und Exkursionen, geben wir am 5. Mai bekannt. Ab diesem Tag können auch Tickets für Theaterstücke, Filme und Workshops online und in der Stadt- und Tourismusinformation der Stadt Bitterfeld-Wolfen erworben werden. Viele Veranstaltungen sind kostenfrei.


Stipendium von Umweltbundesamt, Stiftung Bauhaus Dessau und Kulturpark e.V. für Künstler*innen in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen und Zeitzeug*innen

Bitterfeld-Wolfen steht für den Raubbau an der Natur ebenso wie für den rasanten Wandel nach ‘89/90 und eine gelungene ökologische Sanierung. Industrialisierung, politischer Systemwechsel, ökonomischer Umbruch und ökologische Bewusstwerdung haben Spuren hinterlassen – bei den Menschen wie auch in der Landschaft. Wie lässt sich dieser Wandel erfahrbar machen? Und welche Zukunft kann daraus entstehen? In Kooperation mit dem Umweltbundesamt und der Stiftung Bauhaus Dessau schreiben wir ein Tandemstipendium aus, um das herauszufinden.

Drei Künstler:innen erhalten die Chance, zwei Monate lang gemeinsam mit Wissenschaftler:innen und Zeitzeug:innen ein Projekt in Bitterfeld zu entwickeln, das bei unserem Festival OSTEN vom 1.-17. Juli gezeigt wird. Von Seiten des Umweltbundesamt beteiligen sich zwei Expert*innen, die in der Umweltprobenbank des Bundes arbeiten, sowie mit eine ehemalige Mitarbeiterin des UBA, die selbst aus Wolfen stammt. Neben dem monatlichen Arbeitsstipendium und einem Reisekostenzuschuss gehört u.a. auch die Unterkunft in der Stiftung Bauhaus vom 15. Mai bis 17. Juli 2022 zum Stipendium.

Ihr kennt Künstler:innen, die für das Projekt infrage kommen oder habt selbst Lust, euch zu bewerben? Teilt den Aufruf gerne oder schickt eure Bewerbungsunterlagen bis 21. Februar an Tandemstipendium@uba.de. Mehr Informationen gibt es hier.


„SCHICHTEN / SHIFTS“

Für das Kunstprojekt „SCHICHTEN / SHIFTS” sind wir aktuell auf der Suche nach Bitterfelder:innen, die uns Einblick in ihre Arbeitserfahrungen und die verschwundenen Arbeitslandschaften Braunkohletagebau und Chemiekombinat geben könnten. Die Interviews werden an den ehemaligen Arbeitsstätten vor Ort aufgenommen und sollen während unseres Festivals im Juli 2022 auch dort zu hören sein. Denn: Landschaft ist auch verbunden mit den Geschichten, die in ihr stattfinden. Kennt ihr spannende Geschichten(erzähler:innen)? Wir freuen uns über eure Ideen! Schreibt sie uns gern an geschichten(at)osten-festival.de . Vielen Dank!

• • •⁠⁠⁠⁠

Hinter dem Projekt stehen Franziska Klose und Lorenz Hoffmann.
Die Fotografin und Künstlerin Franziska Klose arbeitet bereits seit 2010 zu postindustriellen Landschaften. In diesem Zusammenhang ist 2015 auch das Künstlerbuch „Bitterfeld“ erschienen, das das Projekt erweitert und ergänzt.
Lorenz Hoffmann arbeitet seit 2001 als freier Feature- und Hörspielautor sowie Übersetzer für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Hörbuch- und Buchverlage. Zuletzt hat er sich u.a. in dem Feature „Klang der Kohle“ mit dem Wandel in der Region befasst.

„GREIF ZUM INSTRUMENT!“

NEUMUSIKER, INSTRUMENTE UND GESCHICHTEN GESUCHT!

Im Juli 2022 soll das Festival OSTEN in Bitterfeld-Wolfen stattfinden. Zusammen mit der Musikschule „Gottfried Kirchhoff“ hat der Komponist und Regisseur Ari Benjamin Meyers einen besonderen Plan: Er will ein Werksorchester gründen. Ganz in der Tradition des ehemaligen Arbeiter-Sinfonie-Orchesters. Das Besondere hierbei: in diesem Orchester sind die Kinder die Lehrer. Sie bringen Erwachsenen Grundkenntnisse auf ihrem Instrument bei. Gemeinsam entsteht so ein Orchester, in dem es vor allem um eines geht: Aufeinander hören lernen. Und sich selbst nicht zu ernst nehmen. Für das neue Orchester schreibt Ari Benjamin Meyers eine Komposition. Am Ende steht eine Uraufführung im Rahmen des internationalen Kunstfestivals.

FÜR DIESES PROJEKT SUCHEN WIR:

WAS WIR BIETEN:

SO LÄUFT ES AB:

https://www.musikschule-bitterfeld.de

WIR FREUEN UNS AUF SIE!!!


OSTEN: Erste Ideen für ein Festival der Zukunft

Einen Vorgeschmack auf das Festival OSTEN in 2022 gibt die Website, die wir für den TAG IM PALAST am 29.5.2021 erstellt haben: https://tagimpalast.kultur-park.de